7. Gemeinsame Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation e. V. und der
Deutschen Gesellschaft für Neurotraumatologie und Klinische Neurorehabilitation e. V.

Neurorehabilitation 2018: Theorien, Techniken, Trends
06.-08.12.2018 • Erlangen

Kongressdetails

Downloads

Online Programm

Print-File

Industriesymposien und -Workshops

Freitag, 07.12.2018
12:15-13:15 Uhr
Einsatz von instrumentiertem Laufbandtraining in der Therapie neurologischer Patienten
Peter Meisterjahn, Alexander Habbe (Herdecke)
Im Rahmen der neurologischen Rehabilitation haben sich robotikunterstützte Therapiesysteme zunehmend etabliert. Hier profitieren vor allem noch nicht gehfähige Patienten vom Training mit Systemen wie z.B. dem Lokomat. Wie aber kann man Patienten, die entweder wiederbeginnende Gehfähigkeit erlangen oder bereits besser gehfähig sind auf Alltagssituationen vorbereiten? Die C-Mill ist ein instrumentiertes Laufband zur Evaluierung des Gangmusters und des Gleichgewichts sowie für die Therapie von Gang- und Gleichgewichtsbeeinträchtigungen. Erweiterte und virtuelle Realität ergänzen die Laufbandbewegung im Training und simulieren für den Patienten alltagsnahe Situationen wie über Gegenstände steigen, die Geschwindigkeit anpassen oder einen Pfad entlanggehen. Der Vortrag bietet eine spannende Darstellung der Möglichkeiten dieser neuen Therapieform, die durch Patienten- und Fallbeispiele veranschaulicht werden.
Freitag, 07.12.2018
12:15-13:15 Uhr
Therapeuten und Ärzte als Team in der Spastiktherapie - THÄT
Martin Hecht (Kaufbeuren), Christiane Knorr (Burgau)
Vorsitz: Martin Hecht (Kaufbeuren)
  • Multiprofessionelle Therapie der Spastizität unter Einbeziehung von Botulinumtoxin A.
  • Interaktiver, Interdisziplinärer Workshop mit Fallbeispielen für Physiotherapeuten/Ergotherapeuten und Ärzte